Sprecherin und Schauspielerin


Linklater Seminare

Im Sommer habe ich ein Linklater Seminar besucht.

 

Schon auf der letzten Etappe der Hinreise von Priem zur Fraueninsel musste ich ein Tränchen der Rührung und Dankbarkeit vergießen.

Der Anblick des Chiemsees war einfach überwältigend und berauschend.

Nur grünblaue Tiefe und ein gigantischer Weitblick...mit solch einem Eindruck tuckerte ich in einem kleinen Schiffchen Richtung Fraueninsel.

Hiermit war die Einstimmung zum Linklater Seminar gelungen. Ich wußte: das kann nur gut werden :)

 

Das Seminar fand in den alten und beruhigenden Räumen des Klosters Abtei Frauenwörth auf der Fraueninsel im Chiemsee statt.

Kristin Linklater hat eine Methode der Stimmfindung und -bildung erschaffen, die weltweit Anerkennung findet und dies nicht nur in Schauspieler- und Sprecherkreisen, sondern darüber hinaus für jeden, der etwas für seine  seine Stimme tun will oder sie kennen lernen möchte interessant ist. Sie nennt es "Befreien der natürlichen Stimme".

Wem das zu esoterisch klingt kann es getrost ignorieren, denn das ist es nicht. 

 

Ich hatte nun fünf Tage das Vergnügen diese Methode mit siebzehn anderen Menschen kennen zu lernen.

In einer bunt zusammengewürfelten Gruppe erforschten wir mit Atmen, Seufzen und Körperarbeit unsere Stimme.

Vieles meinte ich aus meiner Schauspielausbildung und meiner langen Arbeit mit dem Atem und der Entspannung schon zu kennen. 

Genauer betrachtet und forschend beobachtet ergaben sich für mich immer Nuancen und Aspekte, die ich noch nicht kannte.

Die Methode ist facettenreich und vielfältig und ihr liegt das Auflösen alter manifestierter Verspannung zu Grunde: 

Im Grunde eine Arbeit, die nie aufhört.

 

Nach dieser Erfahrung bin ich sehr und weiter an der Linklater Methode  interessiert

und habe mittlerweile ein weiteres Seminar bei Heidi Puffer in Frankfurt erleben dürfen. Wieder war es eine sehr bereichernde Arbeit.

Es wurde mir nochmals ganz deutlich, wie seismographisch Stimme auf alles reagiert, was wir fühlen und denken;

Und dass wir als Sprecher und Schauspieler uns dieses Wissen zu eigen machen können.

 

Ein Geschenk, diese Art der Arbeit kennen zu lernen!